WILHELM POTH

Unsere Geschichte beginnt 1920 mit dem aus einer Weinbaufamilie stammenden Pfälzer Wilhelm Poth. Er war es auch, der die Renaissance des Weinbaus in Röttingen, dessen urkundlich erwähnte Weinbaugeschichte bis Anfang des 12. Jahrhunderts zurückreicht, einleitete.

Im Jahr 1920 kamen die Gründer des Weinguts, Wilhelm und Maria Poth, aus der Pfalz nach Röttingen, in die Heimatstadt von Maria, zurück. Obwohl Anfang des 19. Jahrhunderts noch 180 ha Reben im Anbau waren, schlief der Weinbau in Röttingen um die Jahrhundertwende ein. Krankheiten und Schädlinge aus der neuen Welt sowie der Strukturwandel waren wohl die Gründe dafür.

Voller Tatendrang begann Wilhelm im südlichen Winkel des unterfränkischen Landes, im lieblichen Taubertal in Röttingen, mit dem Weinanbau. Damit belebte er eine alte Weinbautradition in Röttingen wieder.


Ein Novum im fränkischen Weinbau war die Stammerziehung, die Wilhelm bei seinen Reben anwendete.


Der erste Weinberg war ein sortenreiner Riesling.


1925 eröffneten Wilhelm und Maria ihre Heckenwirtschaft, wo sie einen Großteil ihrer Weine ausschenkten, der restliche Wein wurde in Glasballons an Gasthäuser und Privatpersonen verkauft.

 

 ROBERT POTH

  

 

 

Impressum

Datenschutz

Follow Us

Kontakt

Weingut Poth

Würzburgerstr. 3

97285 Röttingen

Tel.: 09338/332

E-Mail: info@weingut-poth.de 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok